Archiv für August 2013

Schedewitzer Club spielt unter Flutlicht

Fußball Tageszeitung „Freie Presse“ vom 13. August 20013

Schedewitz 98 haftet der Ruf an, in der rechten Szene verwurzelt zu sein. Ab September spielt der Verein im frisch sanierten Westsachsenstadion. Und will allen das Gegenteil beweisen.

Eine überdimensioniertes »Gott mit uns«-Banner am Zwickauer Fanbllock

Zwickau. Die Schedewitzer? Das sind doch die Rechten. Wen auch immer man in der Zwickauer Fußball-Hemisphäre fragt, die Antwort ist häufig die gleiche. Die Spielvereinigung Schedewitz 98 (1. Kreisklasse) hat einen denkbar schlechten Ruf – vom Hitler-Gruß am Spielfeldrand, rassistischen Beleidigungen während des Spiels und Schlägereien nach Abpfiff berichteten Spieler anderer Vereine – allerdings nur anonym. Ein Artikel des Antifa-Recherche-Teams Zwickau aus dem Jahr 2009 erhob deutlich weiter reichende Vorwürfe. Er stellt Verbindungen von Vereinsmitgliedern in die Neonazi-Szene dar – bis in die Kreise direkter NSU-Unterstützer. (mehr…)