Ausstellung erinnert an NSU-Terror

Zwickauer Zelle Tageszeitung „Freie Presse“ vom 5. November 2015

Demokratie-Bündnis und Petra Zais (Grüne) zeigen die Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ bis 19. November in Bürgerbüro.

Genau vier Jahre nach dem Auffliegen des NSU kommt die Erinnerung an die Terrorzelle zurück nach Zwickau. Kuratorin Birgit Mair hat die Ausstellung gestern im Beisein der Grünen-Landtagsabgeordneten Petra Zais in der Hochschulbibliothek eröffnet. Die Wanderausstellung ist dieses Jahr in die Kritik geraten. Denn die TU Chemnitz hat die Ausstellung über den NSU in den Räumen der Universität im Juni abgelehnt. Als Begründung hieß es, dass sie der Universitätsleitung nicht wissenschaftlich genug war. Eine derartige Darstellung ohne fundiertes Konzept wäre „dem Ruf der Universität abträglich“ gewesen, hieß es in einer schriftlichen Erklärung der TU. In Zwickau gab es mit der Westsächsischen Hochschule solche Probleme bisher nicht. Hier wird sie jedoch auch nicht auf dem Gelände der Hochschule bleiben. Noch bis zum 19. November ist sie im Grünen Bürgerbüro an der Inneren Schneeberger Straße zu sehen. (tgo)

Quelle: tgo/ Freie Presse/ 05.11.2015

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • email